1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne (No Ratings Yet)

Sexsklavin

Sexsklavin

BDSM deckt eine Vielzahl von Fetischen ab und eine Grundlage bilden der dominante und passive Sexualpartner, die zusammen ihre sexuellen Vorlieben ausleben. Die Sklavin ist eine bestimmte Form des Subs oder Bottom, die sich komplett nach den Befehlen des Dom oder Top richtet und dementsprechend handelt. Sexsklavinnen nehmen bei Sessions eine untergeordnete Rolle ein und dienen vor allem der Befriedigung des Tops, der bestimmt, wie die Session abläuft. Eine typische Session mit einer Sexsklavin besteht aus mehreren Elementen, wie zum Beispiel dem absichtlichen Provozieren des Tops, der sich daraufhin eine Strafe für die Sklavin einfallen lässt und diese unnachgiebig ausführt. Ebenfalls sehr beliebt ist das Training einer Sexsklavin zum gehorchenden Objekt, die genau weiß, welche Aufgaben sie wann und wie auszuführen hat. Daher ist eine Sklavin nicht nur ein Toy, sondern ein Partner, der zusammen mit dem Top die Fetischwelt ergründet. Sklavinnen werden nicht nur für einzelne Sessions benutzt. Je nach Vorliebe gibt es 24-Stunden Sklavinnen, die ihrem Herren 24 Stunden in der Woche dienen und deren Tag strikt geordnet abläuft. So kann es passieren, dass eine Sexsklavin, die den Blowjob am Morgen vergisst, sofort mit einem Rohrstock gezüchtigt wird. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Die eigene Sexsklavin am Telefon

Dominante Männer und Frauen können sich problemlos mit einer Sexklavin am Telefon unterhalten und diese gefügig machen. Der Telefonsex bietet keine Nachteile und der Top kann bestimmen, wie sich die Sexklavin am Telefon zu verhalten hat. Das Sexsklavin-Rollenspiel wird direkt nach dem Plan des dominanten Partners praktiziert und die Sklavin kann sich auf unterschiedliche Szenarien einstellen. Ein wichtiger Punkt beim Verhältnis von Meister zu Sklavin ist die vorherige Absprache und das Festlegen von Safewords und Gesten. Diese helfen einem Dom zu bemerken, wann es der Sklavin entweder schlecht geht oder sie bestimmte Dinge nicht tun will. Mit der Sexklavin am Telefon ist das nicht notwendig und die Dame am anderen Ende der Leitung kann sich über das Telefon schneller auf Wünsche des Herren einstellen. Es gibt viele Arten dieser BDSM-Form, die vom äußerst strengen, aber gerechten Top bis hin zum brutalen Meister reicht. Ausschlaggebend für den Sex und die Erziehung einer Sklavin sind die Wünsche beider Partner. Will die Sklavin zum Beispiel ein gehorsames Sex-Toy werden, lässt sie sich ohne Widerworte von ihrem Herrn trainieren und durchläuft dabei verschiedene Stufen, die sie auf Hardcore-Sex und BDSM vorbereiten.

Wenn du diese Fetisch Fantasie einmal ganz diskret am Telefon erproben möchtest, wähle die Rufnummer:
09005 - 99 88 10 57
€ 1,99 / Min. im Festnetz. Mobilfunk abweichend
aus Österreich wähle: 0930 - 60 20 61 23 € 2,17 / Min aus Österreich
aus der Schweiz wähle: 0906 - 40 55 60 Pin: 014 CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar