1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne6 Sterne (No Ratings Yet)

Zwangsfeminisierung

Zwangsfeminisierung

Die Erziehung durch eine Domina kennt viele Spielarten. Eine davon ist die Zwangsfeminisierung. Die Frau erzieht den Mann sich als Frau zu kleiden und sich wie eine Frau zu benehmen. Neben der Kleidung umfasst die Zwangsfeminisierung auch Schminken bis hin zu typischen weiblichen Gesten und Verhaltensweisen. Dominas sind dabei nicht immer geduldig. Wenn es der Sklave oder der Zögling nicht sofort beherrscht, dann setzt es schon mal Schläge. Manchmal benutzt die Domina sogar einen Rohrstock. Die Zwangsfeminisierung am Telefon hat für den Sklaven den Vorteil, dass er sich aus der Situation sofort befreien kann. Im direkten Kontakt mit der Domina ist da nicht immer so einfach. Die Frauen sind oft sehr bestimmend und schüchterne Männer tun sich da schwer. Es wird zwar ein Safeword ausgemacht, doch oft haben die Männer Angst, es auszusprechen. Am Telefon besteht diese Gefahr nicht, denn im schlimmsten Fall kann der Sklave das Telefongespräch einfach beenden.

Die Zwangsfeminisierung im Zeitraffer

Eine Erziehung zur Frau dauert normalerweise einige Zeit. Der Mann muss viele Verhaltensweisen kennenlernen und sich entsprechend kleiden. Anders sieht die Zwangsfeminisierung am Telefon aus. Mit Hilfe der Fantasie kann dieser Vorgang beschleunigt werden. Je nach dem Wunsch des Anrufers passiert das innerhalb von Minuten. Die Domina geht oft nach einem bestimmten “Lehrplan” vor. Zunächst muss ihr Sklave sich an die Unterwäsche und die Kleidung einer Frau gewöhnen. Längere Zeit benötigen häufig die Schuhe, denn für Männer ist es nicht leicht, sich darin zu bewegen. Männer sind es nicht gewöhnt, sich zu schminken oder die Fingernägel zu lackieren. Doch auch das geht am Telefon sehr schnell. Zur Zwangsfeminisierung gehört auch ein anderes Verständnis von Sex. Während es ein Mann gewöhnt ist, den Ton und die Richtung vorzugehen, muss er jetzt umdenken. Nicht mehr er ist obenauf, sondern die Frau. Der Mann liegt auf den Rücken und die Frau nimmt oft die Reiterstellung ein. Viele Männer wünschen sich, von einer Frau dominiert und erzogen zu werden. Beim Telefon kann der Mann zunächst die Zwangsfeminisierung ausprobieren. Der Anrufer sitzt gemütlich in seinem Stuhl zu Hause und beteiligt sich in seiner Fantasie daran. Wenn der Telefonsex richtig durchgeführt wird, dann ist er manchmal sogar intensiver als Sex mit einem anwesenden Partner. Damit der Sex am Telefon und die Zwangsfeminisierung gelungen ist es wichtig, sich genau auf die Szenen einzulassen und sich die Vorgänge exakt vorzustellen. Wichtig ist, dass der Mann genau seine Gefühle und sein Verhalten schildert.

Wenn du diese Fetisch Fantasie einmal ganz diskret am Telefon erproben möchtest, wähle die Rufnummer:
09005 - 11 80 11 32
€ 1,99 / Min. im Festnetz. Mobilfunk abweichend
aus Österreich wähle: 0930 - 60 20 61 03 € 2,17 / Min aus Österreich
aus der Schweiz wähle: 0906 - 40 55 60 Pin: 100 CHF 3,13 / Min aus der Schweiz

Schreibe einen Kommentar